Wir gratulieren unseren neuen Schulsanitäter*innen!

 

10 Schülerinnen und 1 Schüler der Jahrgangsstufe 9 und 1 Schüler der Jahrgangsstufe 10 haben die Ausbildung zur Schulsanitäterin / zum Schulsanitäter erfolgreich absolviert. Wir gratulieren ganz herzlich dazu. Sie unterstützen nun die Sanitäter*innen der Jahrgangsstufe 10. Unsere Schulsanitäter*innen helfen euch z.B. wenn euch schlecht wird, ihr eine Sportverletzung habt oder auch einfach nur ein Pflaster braucht. Sie sind in den großen Pausen im Saniraum immer für euch da.


 SV Punsch-Verkauf an der DBS

 

Die kalten Tage haben angefangen und um die Schüler*innen der DBS etwas aufzuwärmen hatte die SV ihren Punsch Verkauf gestartet.

Am Montag, Dienstag und Mittwoch (19.-21.12.2022) in den großen Pausen wurden reichlich Schüler*innen so wie Lehrer*innen mit warmem Punsch versorgt.

Um die weihnachtliche Stimmung und gute Laune zu verstärken, wurde das Ganze mit Weihnachtsmusik unterlegt. Die SV konnte insgesamt 26 l Punsch verkaufen.

Eine tolle Aktion, organisiert von Schülersprecherin Helin Cicek (10.3) mit Phillip Marschall und Joscha Herzog (10.1).


 Der SV Weihnachts-Deko Wettbewerb an der DBS

 

Rund einen Monat hatten die Schüler*innen der DBS Zeit, im Rahmen des Weihnachts- Wettbewerbes der SV ihre Fenster im Winter-/ Weihnachts-Stil zu dekorieren. Viele Klassen haben sich sehr viel Mühe gegeben und haben schöne und kreative Sachen kreiert. Unter anderem auch unsere Gewinnerklasse, die 7.1.

Herzlichen Glückwunsch! Die Klasse hat einen Geld Betrag bekommen, mit dem sie nun ihren Klassenraum ausstatten können. Viel Spaß !

Organisiert und durchgeführt wurde die Aktion von Schülersprecherin Helin Cicek (10.3) unter Mithilfe von Tina Vu und L.J. Stebel (10.3).


 Die DBS hat eine neue Attraktion - die Leselounge

 

Am Mittwoch, dem 14.Dezember 2022 wurde die Leselounge der DBS eröffnet.

 

In der Leselounge können interessierte Schüler und Schülerinnen in der ersten großen Pause montags und mittwochs ihrer Leselust nachgehen und eine ruhige und entspannende Zeit genießen.

Dafür wurde der Medienraum mit neuem Mobiliar und Lektüren ausgestattet.

Zur Eröffnung kamen viele Schüler und Schülerinnen, die sich ein eigenes Buch mitgebracht hatten oder sich eins aus dem Bestand der Leselounge für die Pause auswählten.

Auf den Sofas oder den rollbaren Stühlen machten sie es sich bequem und genossen lesend die Pause.

 

Übrigens: Am Dienstag und Donnerstag in der ersten großen Pause dient der Raum als Erweiterung der Schülerbücherei.


Dean Kilk gewinnt den Vorlesewettbewerb 2022 der DBS

 

 

Am 7.Dezember fand im Medienraum der DBS der diesjährige Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs statt.

Von den sechs Klassensiegern waren fünf angetreten, Elysa Mahmoud war leider erkrankt.

In zwei Runden lieferten sich die Teilnehmer einen konzentrierten Vorlese-Wettkampf. Zuerst stellte jeder Klassensieger sein Buch vor, aus dem er anschließend eine selbst ausgesuchte und geübte Stelle vorlas.

In der zweiten Runde wurde ein ungeübter Text vorgelesen. Dabei handelte es sich um die ungewöhnliche und recht amüsante Geschichte „Weihnachten mit Thomas Müller“ von Karin Duve, in der ein Bär namens Thomas Müller ein ungewolltes Abenteuer erlebt und kommentiert.

 

Gewonnen hat Dean Kilk, der aus dem Buch „Nicht drücken“ von Gernot Grieksch vorlas. Er wird unsere Schule bei dem Kreisentscheid im Rathaus vertreten.

Wir drücken dir die Daumen, Dean.


 Halloween-Aktion an der DBS

Das Wort „Halloween“ leitet sich ab von „All Hallows Evening“, dem Abend vor Allerheiligen („All Hallows Day“ oder auch „All Saints Day“) am 1. November eines jeden Jahres. Es handelt sich dabei also um einen Namen christlich-katholischen Ursprungs.

Allerdings ist das ursprüngliche Fest, auf den der Halloween-Brauch zurückgeht, das keltische „Samhain“, das diese schon im fünften Jahrhundert v. Chr. begingen und zwar jeweils am 31. Oktober eines Jahres, dem keltischen Neujahrstag.

 

Die Kelten glaubten, dass an diesem Tag die Welt der Lebenden mit der Welt der Toten zusammentrifft und sich vermischt, so dass die Toten nur an diesem Tag eine Chance hatten, von der Seele eines Lebenden Besitz zu ergreifen, ihre einzige Chance auf ein Leben nach dem Tod. Um von den Toten nicht erkannt zu werden oder um diese abzuschrecken, verkleideten sich die Menschen mit den schrecklichsten Masken und zogen laut rufend durch die Gegend, um die Geister davon abzuhalten, von Ihnen Besitz zu ergreifen.

 

Die frühen Christen haben dieses Fest der Kelten übernommen, abgewandelt und an ihre eigenen religiösen Vorstellungen angepasst, sodass dieser Brauch als Allerheiligen fortgeführt wurde – allerdings ohne den als heidnisch geächteten Maskenschanz. Dies erleichterte die Christianisierung der britischen Inseln im frühen Mittelalter. Irische Einwanderer brachten den Halloween-Brauch dann in den 1840er Jahren mit in die USA, wo dieser seitdem mit teilweise sehr viel Aufwand gefeiert wird. Und von dort breitete er sich Anfang der 2000er Jahre auch bei uns aus …

 

Und so hat auch dieses Jahr die SV unter Initiative und Federführung von Helin Cicek, Numan Ünal, Tina Vu und Liva Arslan aus der 10.3 am Montag den 31.10. alle Klassen besucht, die verkleideten Kinder mit Süßigkeiten beglückt und die besten Kostüme gekürt. Happy Halloween!


 Fremdsprachentag

Der 10fs-Kurs hat am Fremdsprachentag des Kuniberg Berufskollegs teilgenommen. An diesem Tag konnten sich die Schüler*innen z.B. über den bilingualen Unterricht in Gesellschaftslehre mit Geschichte und über Auslandspraktika informieren. Bei Mitmach-Projekten in Englisch und Spanisch waren Luca Bogdanski und Berkan Kabakci erfolgreich. Es war ein sehr informativer Vormittag.