KAoA - Kein Abschluss ohne Anschluss

Liebe Eltern,

liebe Erziehungsberechtige,

 

auf Grund der Corona-Lage fällt der Elternabend für die Potentialanalyse aus.

Alternativ bietet das Bildungszentrum des Handels e.V. folgendes Erklärvideo an:

 

https://potenzialanalyse-im-vest.de/praesentation.html

 

Hier werden alle wichtigen Informationen zur Potentialanalyse zusammengefasst.

 

Um weiterführende Informationen zur Einwilligung zur Potentialanalyse zu erhalten, laden Sie bitte folgende Datei herunter:

Download
Einwilligungserklärung Potenzialanalyse
PA_Einwilligungserklaerung_final_27.06.1
Adobe Acrobat Dokument 411.8 KB

PET- Exam trotz Corona!

Wir gratulieren ganz herzlich unseren nun ehemaligen Schüler*innen Sarina Aksolakov, Jean-Luc Dangel und Jorn Gruben, die allen Widrigkeiten zum Trotz ihr Ziel im Auge behielten. Hauptsächlich im Online-Unterricht der PET AG vorbereitet, stellten sie sich im Juni 2020 der Prüfung zum PET Exam und erzielten alle drei prima Ergebnisse, auf die sie und auch wir stolz sein können. Wir wünschen ihnen alles Gute für die Zukunft.


Juniorwahl 2021:

Jugendliche üben Bundestagwahl

Am 26. September können alle Erwachsenen Deutschen die Volksvertreter zum Bundestag in Berlin wählen. Für uns ist diese Möglichkeit selbstverständlich, aber in vielen Ländern der Welt ist das längst nicht so. Dort beneiden uns die Menschen um Meinungsfreiheit und faire Wahlen. Immer mehr Menschen bei uns wissen das aber gar nicht mehr so zu schätzen. Damit das bei den heutigen Jugendlichen nicht so wird, gibt es ein interessantes Projekt: Die Juniorwahl ist ein handlungsorientiertes Konzept zur politischen Bildung an weiterführenden Schulen und möchte das Erleben und Erlernen von Demokratie ermöglichen. Im Rahmen von Landtags-, Bundestags- und Europawahlen werden Lehrkräfte und Schüler*innen dabei unterstützt, eine realitätsgetreue Wahlsimulation an ihrer Schule zu organisieren und durchzuführen.

 

Mit der Juniorwahl soll das Interesse Jugendlicher für Politik geweckt und Freude an politischer Beteiligung vermittelt werden. Die Grundvoraussetzung dafür ist ein generelles Verständnis unseres politischen Systems in der Bundesrepublik Deutschland.

Politische Bildung ist heute wichtiger denn je. Demokratiefeindliche Tendenzen, politische Gleichgültigkeit, das Misstrauen gegenüber den politisch handelnden Personen und die fehlende Bereitschaft, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, stellen Herausforderungen für parlamentarische Demokratien überall in Europa dar. Und in einer Zeit, in der die über 70-jährigen die größte Gruppe der Wahlberechtigten zu Bundestagswahlen stellen und die Parteien Schwierigkeiten bei der Mobilisierung von Nachwuchs haben, ist es besonders wichtig, Jugendliche für politische Themen zu begeistern, ihnen Gehör zu verschaffen und sie in ihren Belangen ernst zu nehmen. Die Juniorwahl möchte daher einen wichtigen Beitrag für die Einbindung junger Menschen in politische Prozesse leisten und damit langfristig eine Stärkung der Demokratie bewirken.

 

Wir finden dieses Projekt eine gute und wichtige Sache und deshalb nimmt die DBS zusammen mit 4.502 anderen Schulen aus ganz Deutschland daran teil. Organisiert wird es vom Bundesministerium für Jugend und Familie, der Bundeszentrale für politische Bildung sowie den Landeszentralen für politische Bildung der Bundesländer, durchgeführt wird es dann von Projektgruppen der teilnehmenden Schulen.

 

Anlass: Schulprojekt zur politischen Bildung anlässlich der Bundestagswahl am 26. September 2021

Schirmherr: Dr. Wolfgang Schäuble, Präsident des Deutschen Bundestages

Ausdehnung: Bundesweit in allen 16 Ländern und weltweit an

Deutschen Auslandsschulen

Schulform: Alle Schularten der Sekundarstufen I und II und Berufsschulen

Klassenstufen: Klassenstufe 7 bis 13

 

Eine interessante Beschäftigung mit dem Thema in den nächsten 2 Wochen und viel Spaß wünscht euer Juniorwahl-Projektteam der DBS!

 

Wolfgang Bahne, Lars Körner, Naila Chaudry, Helin Cicek, Lasse Felger, Ben Gierse, Tim Güntzel, Florentine Heiß, Jordan Jankowiak, Luca Korte, Pia Luchtenveld, Amelie Reschke, Nelly Schuler


Extra Zeit zum Lernen NRW

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

 

unsere Schule organisiert gemeinsam mit dem Lerninstitut Schulhof-AG (am 21./22.10.2021, 10 bis 13 Uhr) ein individuelles fachliches Förderangebot.

Diese außerschulische Veranstaltung findet in den Fächern Englisch oder Mathematik zur Aufarbeitung pandemie-bedingter Lerndefizite statt (Jahrgang 6 bis 10).

 

Das Angebot wird über das Programm „Extra Zeit zum Lernen NRW“ gefördert und ist

für Sie und Ihr Kind kostenlos.

 

Für eine verbindliche Teilnahme an dem Angebot, reichen Sie uns die Anmeldung bis zum 10.09.2021 in der Schule ein.

 

Nils Koschwitz


Die Garten-AG startet durch - Neues aus der Arbeitsgruppe (AG) Garten

Die Garten-AG trifft sich im Schuljahr 2021/22 immer mittwochs in der 6. Stunde auf dem Schulhof der DBS.

 

Unsere AG hat im Wesentlichen zwei Schwerpunkte. Einerseits kümmern wir uns um die Pflege unseres Schulhofes, andererseits gestalten und verschönern die Schüler*innen mit neuen Bepflanzungen den Schulhof und erlernen gärtnerische Kenntnisse. Durch die Mitarbeit in der AG werden verschiedene Prozesse wie Kreativität, strukturiertes Arbeiten, Zeitmanagement und Eigenverantwortung langfristig gefördert.

Geleitet wird die Garten-AG von Herrn Beste und Herrn Husen.

 

Wir freuen uns über interessierte Schüler*innen aus allen Klassenstufen!


Aktuelle Information: Neue Coronaschutzverordnung

In NRW gilt eine neue Coronaschutzverordnung. Es gibt nun keine Maßnahmenstufen nach Inzidenzwerten mehr, dafür tritt ab einer Inzidenz von 35 und mehr die 3G-Regel in Kraft.

Das bedeutet für die Schule: das Schulgebäude darf nur von Personen betreten werden, die geimpft, genesen oder getestet sind. Schulpflichtige Kinder gelten aufgrund der Teilnahme an den verbindlichen Schultestungen auch in ihrer Freizeit automatisch als getestete Person. Sie müssen also keinen negativen Corona-Test vorzeigen. Schüler*innen ab 15 Jahren müssen allerdings ihren Schülerausweis als Testnachweis vorzeigen. Für Schüler*innen unter 15 Jahren entfällt dies.


Schulstart am 18.08. - Beginn des Schuljahres 21/22

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Erziehungsberechtigte!

 

Das neue Schuljahr rückt immer näher und wir hoffen, dass ihr und Sie die freie Zeit in den Ferien genießen konntet/konnten. Wir freuen uns schon darauf, unsere Schüler*innen bald wieder in der DBS begrüßen zu dürfen, um in das neue Schuljahr zu starten.


Allerdings wird auch dieses Schuljahr leider durch die Corona-Pandemie beeinflusst sein. Da uns der Schutz und die Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten sehr am Herzen liegen, möchten wir Sie, liebe Erziehungsbrechtigte, bitten, Ihr Kind unmittelbar vor dem ersten Schultag testen zu lassen. Dieser Test kann bei einem Testzentrum kostenlos („Bürgertest“) erfolgen, oder Sie führen bei Ihrem Kind einen Antigen-Selbsttest durch (höchstens 48 Stunden zurückliegende Testung). Diese Empfehlung gilt auch für alle an der Einschulungsfeier der neuen Fünftklässler*innen teilnehmenden Personen mit Ausnahme derer, mit einer Immunisierung durch Impfung oder Genesung.

Unabhängig davon gelten auch im neuen Schuljahr alle bereits bekannten Schutz- und Hygienemaßnahmen weiterhin. Das heißt u.a., dass im Gebäude ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden muss und auf dem gesamten Schulhof der Abstand von 1,50m zu anderen Personen eingehalten werden sollte. Außerdem werden vom ersten Schultag an 2x pro Woche (immer montags und mittwochs) Covid-19-Selbsttests (CLINITEST Rapid COVID-19 Antigen SELF-Tests der Firma Siemens) durchgeführt. Diese Tests sind für alle Schüler*innen verpflichtend. Ausnahmen bestehen nur für diejenigen, die entweder nachweislich eine COVID-19-Erkrankungen überstanden haben oder vollständig geimpft sind.

Für die Schüler*innen der Jahrgänge 6-10 beginnt der Unterricht am Mittwoch, 18.08.2021, um 7.55 Uhr. In den beiden ersten Stunden findet Klassenlehrer*innenunterricht statt, dann startet der Fachunterricht nach Stundenplan.

Unsere neuen Fünftklässler*innen begrüßen wir gestaffelt ab 8.30 Uhr auf dem unteren Schulhof , wo für jede Klasse eine kurze Begrüßungsfeier stattfinden wird. Dabei darf jede Schülerin/jeder Schüler zwei Begleitpersonen mitbringen. Bitte tragen Sie auch zu dieser Veranstaltung einen medizinischen Mund-Nasen-Schutz. Im Anschluss an die Feier gehen die Schüler*innen mit ihrem neuen Klassenlehrer/ihrer neuen Klassenlehrerin in den Klassenraum und haben bis 13.55 Uhr Unterricht.

Trotz all dieser organisatorischen Aspekte, die uns weiter begleiten, wünschen wir allen Schüler*innen und Erziehungsberechtigten einen guten Start ins neue Schuljahr!

Glück auf!